1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

FPD-Politiker Burkhard Hirsch gestorben

Trauer um „unermüdlichen Kämpfer für Bürgerrechte“ : FPD-Politiker Hirsch gestorben

Trauer um einen unermüdlichen Kämpfer für Bürgerrechte: Über die Parteigrenzen hinweg haben Politiker den gestorbenen Linksliberalen und früheren NRW-Innenminister Burkhard Hirsch als Streiter für die individuelle Freiheit und gegen staatliche Willkür gewürdigt.

„Er gehörte zu den wichtigsten Mahnern der deutschen Politik“, erklärte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Donnerstag. Der FDP-Politiker war am Mittwoch im Alter von 89 Jahren gestorben. Hirsch, der am 29. Mai 1930 in Magdeburg geboren wurde und in Halle aufwuchs, gehörte zur „Mitteldeutschen Fraktion“ in der FDP um  Hans-Dietrich Genscher und Gerhart Baum.