1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Inland

Einschränkungen im Urlaub sind wegen der Corona-Pandemie notwendig

Corona-Pandemie : Einschränkungen im Urlaub sind notwendig

Der Urlaub 2020 fällt nicht aus. Ferienreisen aber schon. Das Fazit, was die für den Tourismus zuständigen Minister und Staatssekretäre der 27 Mitgliedstaaten am Montag zogen, klingt bitter. Denn das ist die Lage: Die Reise-Logistik liegt am Boden.

Das weltweite Flugnetz ist de facto zusammengebrochen. Hotels bleiben geschlossen, die Strände sind verwaist.

Bundesaußenminister Heiko Maas, der sich sonst eher diplomatisch zurückhaltend auszudrücken pflegt, hat mit seinen unmissverständlichen Worten, es werde keinen normalen Urlaub geben können, vor allem eines ausgedrückt: Die Angst vor einer erneuten Infektionswelle. Nach Ischgl soll es nicht zu einem neuen Ausbruch des Virus an den Stränden von Mallorca oder Bali kommen. Wie weit die Mitgliedstaaten von jeder touristischen Normalität entfernt sind, macht der Blick auf die aktuelle Situation klar: Bisher haben sich die Länder mit Grenzkontrollen und -schließungen umgeben. Erst diesen Dienstag beraten die Innenminister über eine Strategie, wie man die Schlagbäume wieder hochfährt. Gegen die aufkommende Enttäuschung sei gesagt: Wer den Erfolg der bisherigen Lockdown-Maßnahmen nicht gefährden will, sollte Verständnis zeigen.