Deutschland nimmt 43 Flüchtlinge von Schiff „Eleonore“ auf

Seenotrettung : Deutschland nimmt 43 Seenot-Flüchtlinge auf

Deutschland nimmt 43 Flüchtlinge auf, die vom deutschen Rettungsschiff „Eleonore“ im Mittelmeer gerettet wurden. Das hat das Bundesinnenministerium gestern mitgeteilt.

Das Schiff hatte am Montag mit mehr als 100 Flüchtlingen an Bord in Pozzallo auf Sizilien angelegt, wo die Menschen nach einer Woche auf See trotz des italienischen Verbots an Land gehen durften. Kapitän Claus-Peter Reisch hatte zuvor nach einem Unwetter den Notstand ausgerufen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung