CDU erstmals seit 70 Jahren vorn: Historische SPD-Niederlage in Bremen

CDU erstmals seit 70 Jahren vorn : Historische SPD-Niederlage in Bremen

Erstmals seit 70 Jahren überholt in der Hansestadt die CDU die Sozialdemokraten.

Bei der Landtagswahl in Bremen hat die SPD eine historische Niederlage einstecken müssen und ist laut einer Hochrechnung erstmals seit 70 Jahren von der CDU auf Platz zwei verdrängt worden. Die Christdemokraten leiteten gestern Abend daraus den Regierungsauftrag für die Hansestadt ab. Die SPD fuhr das schlechteste Wahlergebnis seit 1946 ein. Zulegen konnten Grüne und Linke. AfD und FDP schafften es ebenfalls in die Bürgerschaft.

Die CDU mit Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder kam laut der Hochrechnung des Instituts Infratest dimap für die ARD auf 25,2 Prozent der Stimmen, während die Sozialdemokraten von Bürgermeister Carsten Sieling 24,1 Prozent erreichten. Die Grünen kamen demnach auf 18,5 Prozent, die Linke auf 11,8 Prozent, die AfD auf 7,3 Prozent, die FDP auf 5,7 Prozent und die rechtspopulistische Partei Bürger in Wut (BIW) auf 3,0 Prozent.

Mehr von Saarbrücker Zeitung