In Bayern eskaliert Streit um Studiengebühr

München. CSU und FDP in Bayern steuern auf einen Bruch ihrer Koalition zu. Sollte das Volksbegehren gegen die Studiengebühren im Januar erfolgreich sein, stünde das Regierungsbündnis wenige Monate vor der Landtagswahl vor dem Aus

München. CSU und FDP in Bayern steuern auf einen Bruch ihrer Koalition zu. Sollte das Volksbegehren gegen die Studiengebühren im Januar erfolgreich sein, stünde das Regierungsbündnis wenige Monate vor der Landtagswahl vor dem Aus. Denn nach Worten von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will die CSU dann im Landtag für die Abschaffung der Gebühren votieren - und den kleinen Koalitionspartner FDP notfalls überstimmen. Für diesen Fall kündigte die FDP gestern das Ende des Bündnisses an. dpa