1. Nachrichten
  2. Politik

Immer wieder Demütigung bei Aufnahme-Ritualen

Immer wieder Demütigung bei Aufnahme-Ritualen

Der Fall Bad Reichenhall steht in einer Reihe von Bundeswehr-Skandalen:

2017: Soldaten der Kaserne in Pfullendorf berichten von demütigenden Aufnahmeritualen. Zudem sollen Ausbilder untergebene Soldatinnen sexuell belästigt haben.

2010: Im Februar werden entwürdigende Aufnahme-Rituale der Gebirgsjäger in Mittenwald bekannt. Neulinge der Edelweiß-Kaserne müssen beim "Fuxtest" etwa Alkohol trinken bis zum Erbrechen.

2006: Das Fallschirmjäger-Bataillon in Zweibrücken sorgt mit der "Dörrobst"-Affäre für Aufsehen. Dabei ging es um perverse Mutproben bei Aufnahmefeiern für Unteroffiziere, denen die Kameraden Datteln ins Gesäß schoben.