1. Nachrichten
  2. Politik

Im Saarland werden Leiharbeiter besonders schlecht bezahlt

Im Saarland werden Leiharbeiter besonders schlecht bezahlt

Saarbrücken. Leiharbeiter im Saarland verdienen mit durchschnittlich 1336 Euro monatlich nicht nur spürbar weniger als regulär Beschäftigte. Sie werden auch schlechter bezahlt als ihre Leiharbeits-Kollegen in Westdeutschland, die 1425 Euro erhalten. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor

Saarbrücken. Leiharbeiter im Saarland verdienen mit durchschnittlich 1336 Euro monatlich nicht nur spürbar weniger als regulär Beschäftigte. Sie werden auch schlechter bezahlt als ihre Leiharbeits-Kollegen in Westdeutschland, die 1425 Euro erhalten. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. 2,8 Prozent der Beschäftigten im Land sind derzeit in Leiharbeit tätig. Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD) will den Missbrauch in diesem Bereich bekämpfen. , Meinung low