1. Nachrichten
  2. Politik

Im Haushaltsstreit in den USA drohen Behördenschließungen

Im Haushaltsstreit in den USA drohen Behördenschließungen

Washington. Der erste finanzielle Stillstand der US-Regierung seit 15 Jahren rückt näher: US-Präsident Barack Obama konnte die Republikaner auch bei einem erneuten Spitzentreffen im Weißen Haus in der Nacht zum Donnerstag nicht zu einem Kompromiss im Haushaltsstreit bewegen

Washington. Der erste finanzielle Stillstand der US-Regierung seit 15 Jahren rückt näher: US-Präsident Barack Obama konnte die Republikaner auch bei einem erneuten Spitzentreffen im Weißen Haus in der Nacht zum Donnerstag nicht zu einem Kompromiss im Haushaltsstreit bewegen. Sollten Demokraten und Republikaner bis morgen um Mitternacht kein neues Budgetgesetz verabschieden, müssen viele Behörden vorübergehend schließen.Obama zeigte sich nach dem 90-minütigen Gespräch mit dem republikanischen Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, John Boehner, und dem demokratischen Mehrheitsführer im Senat, Harry Reid, dennoch zuversichtlich. "Ich bin absolut überzeugt, dass wir das erledigen", sagte der Präsident. afp