1. Nachrichten
  2. Politik

Hollande ist der unbeliebteste Präsident

Hollande ist der unbeliebteste Präsident

Die stetig fallenden Popularitätswerte von Präsident François Hollande haben einen historischen Tiefstand erreicht: Seit Gründung der Fünften Republik war kein Élysée-Chef unbeliebter als der Sozialist.

Ständige Steuererhöhungen, brodelnder Volkszorn und zaghafte Regierungsweise: Kein französischer Präsident ist seit Beginn der Fünften Republik 1958 so unbeliebt wie François Hollande. Nach einer Umfrage für die Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche" kam der Präsident im November auf nur noch 20 Prozent Zustimmung.

Den bisherigen Negativrekord hielt sein sozialistischer Vorgänger und geistiger Ziehvater François Mitterrand, der im Dezember 1991 auf 22 Prozent gesunken war, schreibt die Zeitung. Nach der Umfrage des Instituts Ifop hatten im Oktober noch 23 Prozent der Bürger angegeben, sie seien mit Hollande zufrieden. Der niedrigste Wert für Hollandes konservativen Vorgänger Nicolas Sarkozy hatte im April 2011 bei 28 Prozent gelegen.

Die Bürger befürchten, von der stark angestiegenen Steuerlast erdrückt zu werden. Sie trauen ihrer Regierung nicht mehr zu, das Steuer herumzureißen und die Konjunktur wieder anzukurbeln. Denn Staatsverschuldung und Arbeitslosigkeit wachsen weiter. Der Volkszorn entlud sich zuletzt vor allem in der Bretagne in Protesten gegen Massenentlassungen und die Öko-Maut für Lastwagen. Am Samstag blockierten wegen der Mautpläne wütende Lastwagenfahrer jedoch im ganzen Land Autobahnen und Landstraßen.

Nur wenig besser als Hollande schnitt in der Umfrage sein Premierminister Jean-Marc Ayrault ab. Ihm attestierten nur 23 Prozent der Teilnehmer eine zufriedenstellende Amtsführung und damit fünf Prozentpunkte weniger als noch im Oktober. Für Ayrault ist es sein bisheriger Tiefstwert, allerdings halten den Allzeitrekord unter den Regierungschefs noch immer andere: Edith Cresson (1991 bis 1992) und Raymond Barre (1976 bis 1981) kamen zu Amtszeiten auf einen historischen Negativwert von nur 18 Prozent Zufriedenheit.

Für die repräsentative Erhebung wurden vom 8. bis 16. November insgesamt 1972 Franzosen über 18 Jahren telefonisch befragt.