Hochwasser in den USA

Hochwasser in den USA Es sind die schlimmsten Überschwemmungen seit 15 Jahren im Mittleren Westen der USA. Tagelang hatte es dort geregnet, die Flüsse traten über die Ufer, Dämme entlang der Flüsse konnten das Wasser nicht zurückhalten. Vor allem das Mississippi-Gebiet ist betroffen

Hochwasser in den USA Es sind die schlimmsten Überschwemmungen seit 15 Jahren im Mittleren Westen der USA. Tagelang hatte es dort geregnet, die Flüsse traten über die Ufer, Dämme entlang der Flüsse konnten das Wasser nicht zurückhalten. Vor allem das Mississippi-Gebiet ist betroffen. Große Flächen der Bundesstaaten Iowa, Illinois und Missouri stehen unter Wasser. Zahlreiche Helfer sind im Einsatz und haben bereits Millionen Sandsäcke gestapelt, um das Wasser aufzuhalten. Die betroffene Region in den USA wird auch Kornkammer genannt, weil dort auf großen Feldern Getreide und Soja angebaut wird. Fast alle Felder stehen jetzt unter Wasser, und die komplette Ernte ist kaputt. Weil Getreide und Soja aus dieser Region in viele Länder der Welt verkauft werden, befürchten Experten jetzt, dass die Preise für Lebensmittel steigen - und zwar nicht nur für Brot. Weil Rinder und Schweine mit Getreide gefüttert werden, wird wohl auch das Fleisch teurer. Für das Hochwassergebiet gibt es keine Entwarnung: Es soll weitere schwere Gewitter geben.logo!, die ZDF-Nachrichten für Kinder - um 15.50 Uhr im KI.KA. www.logo.tivi.de