1. Nachrichten
  2. Politik

Hessen: Ypsilanti bedauert Walters Verzicht auf Ministerposten

Hessen: Ypsilanti bedauert Walters Verzicht auf Ministerposten

Frankfurt. Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti hat den Verzicht von Parteivize Jürgen Walter auf ein Ministeramt in einer von den Linken tolerierten rot-grünen Minderheitsregierung bedauert. Sie hätte Walter "sehr gerne" im Kabinett gehabt, sagte Ypsilanti gestern im Hessischen Rundfunk. Walter hatte das Ressort für Verkehr und Europa abgelehnt

Frankfurt. Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti hat den Verzicht von Parteivize Jürgen Walter auf ein Ministeramt in einer von den Linken tolerierten rot-grünen Minderheitsregierung bedauert. Sie hätte Walter "sehr gerne" im Kabinett gehabt, sagte Ypsilanti gestern im Hessischen Rundfunk. Walter hatte das Ressort für Verkehr und Europa abgelehnt. Er kritisierte auch den Zuschnitt der Ministerien. Walter sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", er sehe in getrennten Ministerien für Wirtschaft und Verkehr "einen Riesenfehler". Landesentwicklung sei von Straßenplanung nicht zu trennen.Ypsilanti räumte ein, dass der mit den Grünen vereinbarte Koalitionsvertrag in ihrer Partei für "Irritationen" gesorgt habe. Diese müssten jetzt ausgeräumt werden, sagte die SPD-Chefin. Sie sei aber "guter Dinge", dass bei ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin am 4. November alles klar gehe. Ein SPD-Parteitag soll am Samstag über den Koalitionsvertrag entscheiden, am Sonntag müssen die Grünen ihn absegnen. afp