1. Nachrichten
  2. Politik

Heiko Maas: Außeminister wird im ZDF-Interview mit Marietta Slomka kleinlaut

Kleinlauter Außenminister im ZDF-Interview : Slomka arbeitet sich an Maas ab – und so reagiert das Netz

Zur dramatischen Lage in Afghanistan konnte Außenminister Heiko Maas nur wenig Erhellendes beitragen. „Heute Journal“-Moderatorin Marietta Slomka war fassungslos.

Das war ein denkwürdiges Interview: Am Dienstagabend war Heiko Maas bei ZDF-Moderatorin Marietta Slomka im „Heute Journal“  zu Gast. Der Außenminister sollte sich zu den dramatischen Ereignissen in Afghanistan äußern. Viel mehr als belanglose Floskeln ließ sich der Politiker aber nichts entlocken. Das Gespräch nahm nicht nur die beharrlich nachbohrende Journalistin emotional mit – auch im Netz wurde der fast zwölfminütige Auftritt des in Saarlouis geborenen SPD-Politikers gnadenlos verrissen.

„Gefühle alles andere als schön“

Auf Slomkas Frage, ob sich Maas als Mitglied der Bundesregierung angesichts der Dramatik in Afghanistan schäme, antwortet Maas lapidar. „Wenn man die Bilder sieht, sind die Gefühle, die in einem ausgelöst werden, alles andere als schön. Maas weiter: „Das Schicksal der Menschen berührt uns alle, das lässt und auch nicht ruhen.“ Man versuche alles, den Menschen zu helfen.

Slomka unterbrauch Maas mit dem Hinweis darauf, dass Ortskräfte nicht rausgeholt wurde oder Visaanträge verzögert wurden.“ Niemand hat damit gerechnet, dass Kabul so schnell von den Taliban eingenommen würde. Das ist offensichtlich eine Fehleinschätzung gewesen“, so der Außenminister kleinlaut. Auch im weiteren Verlauf des Gespräches hatte Maas nur wenig überzeugenden Antworten parat, weshalb Slomka immer wieder nachhakte. Am Ende blieb eine mit brüchiger Stimme sichtlich erschütterte ZDF-Moderatorin.

„Ein beklemmendes Zeitdokument“

Viele Reaktionen im Netz pflichteten der Moderatorin bei: „Danke Marietta Slomka für diese Frage an @HeikoMaas: Schämen Sie sich Herr Maas?“, twitterte eine Nutzerin. „Ein beklemmendes Zeitdokument. Auch Marietta Slomka sieht man selten so angefasst wie hier“, heißt es an anderer Stelle.

„Harte Liebe für Marietta Slomka, wie sie unserem Außenminister gepflegt den Arsch versohlt“, schreibt ein Twitterer. Ein anderer pflichtet bei: „#Slomka grillt @HeikoMaas bei@ZDFheute. Der Außenminister gibt sich betroffen - dabei hätte er schon vor Wochen eine Evakuierung einleiten können.“

„In keinem amerikanischen News Sender hätte Heiko Maas nach seinem Komplettversagen ein Interview im Amt überlebt“, ist sich ein anderer User sicher. „Nachdem Marietta Slomka mit ihm fertig ist, tupft er sich nur zwei Schweißperlen von der Stirn.“

Die Ratlosigkeit des Politikers machte Vielen zu schaffen: „Heiko Maas erzählt bei #Slomka schlicht nicht die Wahrheit. Entweder er weiß nicht, was los war/ist und erzählt nur so rum oder er macht das bewusst. Beides ist blamierend“, ist ein anderer User entsetzt.

„Diese Frage bleibt weiterhin im Raum“

Auch am Tag danach gab sich Maas schmallippig. Nach der Sitzung des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags zu Afghanistan warf die Opposition Maas vor, alle wichtigen Fragen offen gelassen zu haben. So habe Maas beispielsweise nicht erklären können, wie es zu der Fehleinschätzung gekommen sei, dass Kabul nicht fallen werde. „Diese Frage bleibt weiterhin im Raum.“