Grüne wollen sich Piratenpartei politisch vornehmen

Grüne wollen sich Piratenpartei politisch vornehmen

Berlin. Die Grünen wollen sich mit den Piraten aktiv auseinandersetzen und "sie zur Positionierung zwingen". Das kündigte Grünen-Fraktionschefin Renate Künast in der "Welt am Sonntag" an. "Ich sehe keinen Anlass, darüber zu spekulieren, dass die Piraten wieder verschwinden. Wir nehmen sie ernst", sagte Künast der "WamS"

Berlin. Die Grünen wollen sich mit den Piraten aktiv auseinandersetzen und "sie zur Positionierung zwingen". Das kündigte Grünen-Fraktionschefin Renate Künast in der "Welt am Sonntag" an. "Ich sehe keinen Anlass, darüber zu spekulieren, dass die Piraten wieder verschwinden. Wir nehmen sie ernst", sagte Künast der "WamS". Die Piraten könnten derzeit "mit ihrer Ausstrahlung des Neuen punkten". Künast räumte auch Fehler auf Seiten der Grünen ein: "Wir hätten mehr machen müssen, um die Wähler zu erreichen, die sich für die Piraten entschieden haben."Co-Fraktionschef Jürgen Trittin plädierte unterdessen für eine Kultur-Flatrate zur unbeschränkten Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im Internet. afp