Grippewelle im Saarland stark wie seit Jahren nicht

Grippewelle im Saarland stark wie seit Jahren nicht

Eine starke Grippewelle sorgt in Deutschland für volle Arztpraxen. Allein in der vergangenen Woche seien rund 14 000 Fälle übermittelt worden, teilte das Robert-Koch-Institut mit. Damit steigt die Zahl der im Labor bestätigten Erkrankungsfälle seit Oktober auf 43 288. Bislang gehen 126 Todesfälle auf das Konto der Grippe. Fast alle waren Patienten ab 60.



<img alt="Infografik: Wo die Grippewelle zuschlägt | Statista" height="auto" src="https://infographic.statista.com/normal/infografik_8008_bayern_besonders_von_grippe_betroffen_n.jpg" style="width: 100%; height: auto !important; max-width:960px;-ms-interpolation-mode: bicubic;" width="100%" />
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Auch im Saarland hat die Grippewelle zugeschlagen: 100 Influenza-Fälle seit Jahresbeginn meldete das Gesundheitsministerium gestern auf SZ-Anfrage. Das ist ein Rekordwert: In den ersten sechs Wochen des Vorjahres hatte es nur 28 Fälle gegeben, zu Jahresbeginn 2015 waren es 84. Offenbar hat das Virus sich erst im Laufe des Januars stark ausgebreitet. Von Dezember bis Mitte Januar hatte das Ministerium erst neun Fälle verzeichnet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung