Fünf EU-Staaten gehen schärfer gegen Steuerbetrug vor

Berlin. Deutschland sowie vier weitere Mitgliedstaaten der Europäischen Union wollen den Kampf gegen Steuerbetrug verschärfen. In einem ersten Schritt vereinbarten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Amtskollegen aus Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, den Informationsaustausch im Bereich der Kapitaleinkünfte über die EU-Zinsrichtlinie hinaus zu erweitern

Berlin. Deutschland sowie vier weitere Mitgliedstaaten der Europäischen Union wollen den Kampf gegen Steuerbetrug verschärfen. In einem ersten Schritt vereinbarten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Amtskollegen aus Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, den Informationsaustausch im Bereich der Kapitaleinkünfte über die EU-Zinsrichtlinie hinaus zu erweitern. Wie das Finanzministerium gestern in Berlin weiter mitteilte, werden die fünf Staaten dazu ein Pilotprojekt auf den Weg bringen. Nähere Details dazu wurden zunächst nicht genannt. In einem gemeinsamen Brief an die EU-Kommission äußerten die fünf Minister zudem die Erwartung, dass sich weitere EU-Staaten anschließen. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort