Flüchtlinge am Brandenburger Tor beenden Hungerstreik

Flüchtlinge am Brandenburger Tor beenden Hungerstreik

Berlin. Nach neun Tagen haben die Flüchtlinge am Brandenburger Tor in Berlin ihren Hungerstreik in der Nacht zum Freitag beendet. Das Protestcamp soll noch bis Montag fortbestehen, betonte ein Flüchtlingssprecher. Der Protest wendet sich gegen Abschiebungen, Sammelunterkünfte, die sogenannte Residenzpflicht und das Arbeitsverbot für Asylbewerber

Berlin. Nach neun Tagen haben die Flüchtlinge am Brandenburger Tor in Berlin ihren Hungerstreik in der Nacht zum Freitag beendet. Das Protestcamp soll noch bis Montag fortbestehen, betonte ein Flüchtlingssprecher. Der Protest wendet sich gegen Abschiebungen, Sammelunterkünfte, die sogenannte Residenzpflicht und das Arbeitsverbot für Asylbewerber. epd

Mehr von Saarbrücker Zeitung