Fidel Castro übt Kritik am Kommunismus

Fidel Castro übt Kritik am Kommunismus

Fidel Castro übt Kritik am Kommunismus Washington. Kubas Revolutionsführer Fidel Castro hat sich ungewohnt kritisch über das kommunistische System auf der von ihm regierten Karibikinsel geäußert. Das kubanische Modell funktioniere "nicht einmal mehr bei uns", sagte Castro dem US-Magazin "The Atlantic" zufolge

Fidel Castro übt Kritik am KommunismusWashington. Kubas Revolutionsführer Fidel Castro hat sich ungewohnt kritisch über das kommunistische System auf der von ihm regierten Karibikinsel geäußert. Das kubanische Modell funktioniere "nicht einmal mehr bei uns", sagte Castro dem US-Magazin "The Atlantic" zufolge. Den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad kritisierte Castro dafür, den Holocaust an den Juden in Europa zu leugnen. Teheran müsse zudem die Angst Israels um sein Überleben anerkennen. afpDeutsches Schiff aus Piratenhand befreitManama. Die US-Marine hat einen vor Somalia entführten deutschen Frachter aus der Gewalt von Piraten befreit. Bei der Aktion in der Nacht zu Donnerstag seien die zehnköpfige Besatzung befreit und neun Entführer festgenommen worden, teilte die US-Marine mit. afpZivildienst-Abbruch wegen Studium möglichKoblenz. Längere Wartezeiten bis zum Studienbeginn können im Einzelfall eine vorzeitige Beendigung des Zivildiensts rechtfertigen. Das geht aus einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Koblenz hervor. Das Gericht gab dem Eilantrag eines 19-jährigen Zivildienstleistenden aus dem Westerwald auf eine vorzeitige Entlassung statt. dapd"Stuttgart 21": Bahnchef lehnt Baustopp abBaden-Baden. Bahnchef Rüdiger Grube sieht keine Alternative zu dem umstrittenen Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" und lehnt einen Baustopp ab. Die wiederholte Kritik der Gegner an angeblichen Kostensteigerungen diene nur dem Zweck, "Stimmung gegen das Projekt zu machen". Grube zeigte sich zudem überrascht über das Ausmaß der Proteste und nannte das Projekt "ökologisch und grün". afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung