FDP lehnt Unions-Kompromiss zu Betreuungsgeld ab

FDP lehnt Unions-Kompromiss zu Betreuungsgeld ab

Berlin. Die FDP legt sich im Streit um das Betreuungsgeld quer. Das Parteipräsidium lehnte gestern den von CDU und CSU mühsam ausgehandelten Kompromiss ab. Die Vereinbarungen unter anderem zur Altersvorsorge seien teurer als geplant und nicht abgesprochen, hieß es. CSU-Chef Horst Seehofer sagte, die Lage der Koalition sei nun "schwierig und ernst"

Berlin. Die FDP legt sich im Streit um das Betreuungsgeld quer. Das Parteipräsidium lehnte gestern den von CDU und CSU mühsam ausgehandelten Kompromiss ab. Die Vereinbarungen unter anderem zur Altersvorsorge seien teurer als geplant und nicht abgesprochen, hieß es. CSU-Chef Horst Seehofer sagte, die Lage der Koalition sei nun "schwierig und ernst". dpa