1. Nachrichten
  2. Politik

Fast 100 Staats- und Regierungschefs bei Trauerfeier für Mandela

Fast 100 Staats- und Regierungschefs bei Trauerfeier für Mandela

Die Feierlichkeiten zum Gedenken an den verstorbenen Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela stellen Südafrika vor eine logistische Herausforderung: Bis gestern Nachmittag sagten mehr als 90 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt ihre Teilnahme zu. Angekündigt haben sich unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck, US-Präsident Barack Obama und seine Amtsvorgänger George W.

Bush, Bill Clinton und Jimmy Carter sowie der kubanische Staatschef Raúl Castro. "Die Welt kommt im wahrsten Sinne des Wortes nach Südafrika", sagte ein Sprecher der südafrikanischen Regierung. Am Sonntag soll Mandela in seinem Heimatort Qunu beigesetzt werden, die Trauerfeiern beginnen aber schon heute im 80 000 Gäste fassenden Stadion von Soweto.