1. Nachrichten
  2. Politik

Ex-Verfassungsrichter gegen Lockerung des Sterbehilfe-Verbots

Ex-Verfassungsrichter gegen Lockerung des Sterbehilfe-Verbots

Der frühere Verfassungsrichter Udo Di Fabio warnt vor einer Lockerung des Sterbehilfe-Verbots. Schnell könne ein Druck entstehen, "den unsere Verfassungsordnung nicht will: der Druck, das eigene Leben zu beenden, um anderen nicht zur Last zu fallen", sagte der Bonner Staatsrechtler dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Di Fabio sagte, es gehe bei der Frage nach Sterbehilfe nicht nur um das Recht auf Selbstbestimmung. "Gerecht ist nicht immer nur das, was der Einzelne will, sondern auch, was eine Gesellschaft moralisch prägt", sagte er. Wichtig ist nach Di Fabios Worten Vertrauen: zu Angehörigen, behandelnden Ärzten, Pflegern und Geistlichen.