1. Nachrichten
  2. Politik

Ex-Kanzler Kohl tritt wieder öffentlich auf

Ex-Kanzler Kohl tritt wieder öffentlich auf

Ex-Kanzler Kohl tritt wieder öffentlich auf Berlin. Mehr als ein Jahr nach seinem schweren Sturz tritt der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) demnächst wieder öffentlich auf. Am 8. Mai werde er bei einer Veranstaltung der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung in Stuttgart sprechen, bestätigte Kohls Sprecher Ulrich Pohlmann gestern einen Bericht der Zeitung "Die Welt"

Ex-Kanzler Kohl tritt wieder öffentlich aufBerlin. Mehr als ein Jahr nach seinem schweren Sturz tritt der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) demnächst wieder öffentlich auf. Am 8. Mai werde er bei einer Veranstaltung der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung in Stuttgart sprechen, bestätigte Kohls Sprecher Ulrich Pohlmann gestern einen Bericht der Zeitung "Die Welt". Einer Umfrage des Instituts TNS Forschung zufolge ist Kohl der bedeutendste Deutsche seit 1949. Den Ex-Kanzler setzten 40,6 Prozent der Befragten auf Platz eins. dpa/afpBund und Länder wollen zentrales WaffenregisterBerlin/Bremen. Bund und Länder wollen nach dem Amoklauf von Winnenden die Einführung eines zentralen elektronischen Waffenregisters vorantreiben. Bei einem Treffen der Innenstaatssekretäre gestern in Berlin habe Einigkeit über Änderungsbedarf im Waffenrecht bestanden, erklärte der Sprecher von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). Dieser ist derzeit Vorsitzender der Innenministerkonferenz. dpaUS-Parlament will Reisen nach Kuba erlaubenWashington. Das US-Parlament will das seit fast 50 Jahren bestehende Verbot von Kuba-Reisen für Amerikaner aufheben. Einen entsprechenden Gesetzentwurf brachten mehrere demokratische und republikanische Politiker nach eigenen Angaben gestern in den Senat ein. Da die Demokraten in beiden Parlamentskammern die Mehrheit haben, gilt eine Verabschiedung des Entwurfs als sehr wahrscheinlich. dpa