1. Nachrichten
  2. Politik

Europawahl 2019: Das ist die Prognose für Deutschland

Europawahl 2019 : Das ist die Prognose für Deutschland

Die Wahlen zum Europäischen Parlament sind in Deutschland seit 18 Uhr beendet. So sieht die Prognose aus:

Bei der Europawahl 2019 in Deutschland hat die große Koalition aus Union und SPD nach den Prognosen von ARD und ZDF herbe Verluste hinnehmen müssen. Die Grünen landeten hinter der Union am Sonntag erstmals bei einer bundesweiten Wahl auf dem zweiten Platz noch vor der SPD.

CDU 22 CSU 6,0 -> 28

SPD 15,5

Grüne 22,0

FDP 5,5

Die Linke 5,5

Freie Wähler 2,1

Tierschutzpartei 1,4

Familie 1,0

ÖDP 1,0

Piraten 0,7

AfD 10,5

NPD 0,2

Die Partei 2,6

Volt 0,8

Bei der Europawahl 2014 hatten CDU und CSU noch 35,4 Prozent der Stimmen geholt, die SPD 27,3 Prozent. Die Grünen waren vor fünf Jahren auf 10,7 Prozent gekommen, die Linke holte 7,4 Prozent. Die AfD erreichte 7,1 Prozent, die FDP 3,4 Prozent.

Oettinger zeigt sich enttäuscht vom Ergebnis der Union

EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat das Ergebnis der Union bei der Europawahl als enttäuschend bezeichnet. Oettinger sagte am Sonntag in der ARD, das einzig Erfreuliche sei, dass Populisten Europa nicht bestimmten. Die CDU habe „scheinbar“ falsch auf das Video des Youtubers Rezo reagiert, sagte Oettinger auf eine entsprechende Frage.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, hat das Abschneiden der Sozialdemokraten bei der Europawahl als „bitteres Ergebnis“ bezeichnet. Schneider sagte am Sonntag in der ARD, der SPD sei es offensichtlich nicht gelungen, ihre Positionen beim wichtigen Thema Klimaschutz in den Mittelpunkt zu rücken. Die SPD hat bei der Europawahl nach Prognosen von ARD und ZDF historisch schwach abgeschnitten.

Insgesamt stellten sich bundesweit 1380 Kandidaten zur Wahl. In Deutschland wurde über 96 Parlamentssitze abgestimmt, die der Bundesrepublik in Brüssel zugewiesen sind. Die voraussichtliche Wahlbeteiligung liegt ersten Angaben zufolge zwischen 59 und 60 Prozent.

Die Ergebnisse zur Wahl in einer grafischen Übersicht finden Sie auch auf dem Wahlportal der Saarbrücker Zeitung.