EU-Staaten fordern von Athen besseren Grenzschutz

EU-Staaten fordern von Athen besseren Grenzschutz

Brüssel. Deutschland und sechs weitere EU-Länder werfen Griechenland einen unzureichenden Schutz der EU-Außengrenzen gegen illegale Einwanderung vor. In Griechenland seien "offenkundig die Strukturen nicht funktionsfähig", kritisierte Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) gestern in Brüssel

Brüssel. Deutschland und sechs weitere EU-Länder werfen Griechenland einen unzureichenden Schutz der EU-Außengrenzen gegen illegale Einwanderung vor. In Griechenland seien "offenkundig die Strukturen nicht funktionsfähig", kritisierte Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) gestern in Brüssel.Über die griechisch-türkische Grenze kommen EU-Diplomaten zufolge jeden Tag rund 200 illegale Einwanderer in die EU. Von Griechenland reisen die Ankömmlinge in andere EU-Länder wie Deutschland weiter. Athen ist mit der Aufnahme der Flüchtlinge überfordert. Die Behörden wurden wiederholt für den harten Umgang mit ihnen sowie für schleppende Asylverfahren kritisiert. Die Lage in Griechenland stand auf der Tagesordnung eines Treffens der EU-Innenminister in Brüssel. afp