EU-Parlament wählt Ursula von der Leyen zur neuen Kommissionspräsidentin

Abstimmung in Straßburg : EU-Parlament wählt Ursula von der Leyen zur neuen Kommissionspräsidentin

Mit der Deutschen ist erstmals eine Frau an der Spitze von 30 000 Mitarbeitern.

Mit 383 Stimmen ist die bisherige Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zur neuen Kommissionspräsidentin gewählt worden. Die deutsche Politikerin erhielt damit die absolute Mehrheit der 747 Abgeordneten des EU-Parlaments in Straßburg – nur neun mehr als nötig. Damit erzielte sie ein schlechteres Ergebnis als ihre Vorgänger. Die 60-Jährige tritt die Nachfolge von Jean-Claude Juncker aus Luxemburg an. Ihre Amtszeit beginnt am 1. November.

Ihre Amtszeit beträgt fünf Jahre imd hat 30 000 Mitarbeiter. Sie wird Chefin von mehr als 30 000 Mitarbeitern. Die Kommission macht unter anderem Vorschläge zu Gesetzen für 500 Millionen EU-Bürger.

Mehr von Saarbrücker Zeitung