Ursula von der Leyen (CDU) auf Wahlkampftour EU-Wahlkampf erreicht Schengen

Schengen · EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) hat am Freitag das luxemburgische Schengen besucht. Von der Leyen informierte sich über grenzüberschreitende Zusammenarbeit und tauschte sich mit Luxemburgs Premier Luc Frieden (CSV) aus.

 EU-Kommissionschefin Ursula von Leyen (CDU) mit Luxemburgs Premier Luc Frieden (CSV) in Schengen vor den braunen Hochwasserfluten der Mosel.

EU-Kommissionschefin Ursula von Leyen (CDU) mit Luxemburgs Premier Luc Frieden (CSV) in Schengen vor den braunen Hochwasserfluten der Mosel.

Foto: Epp

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie hier über eine grenzenlose Zusammenarbeit Frieden und Freundschaft gewachsen ist“, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) an diesem Freitag in Schengen. Als Spitzenkandidatin der Europäischen Volkspartei EVP hat sie dem historischen Europaort im Rahmen der Luxemburger Kampagne für die Europawahlen einen Besuch abgestattet. „Die europäische Idee ist hier in Schengen sichtbar“, sagte von der Leyen. Dabei tauschte sie sich auch mit Luxemburgs Premier Luc Frieden aus, der Vorsitzender der Luxemburger CSV ist. CDU und CSV sind beide Mitglieder der EVP. Die Luxemburger CSV unterstützt von der Leyens Spitzenkandidatur „zu 200 Prozent“, sagte Frieden.