1. Nachrichten
  2. Politik

EU-Kommissar Oettinger hält gutes Englisch für überschätzt

EU-Kommissar Oettinger hält gutes Englisch für überschätzt

EU-Kommissar Günther Oettinger (62) hat seine lange bescheidenen Englisch-Kenntnisse verteidigt. Im Gymnasium habe er neun Jahre Latein, fünf Französisch und nur drei Jahre Englisch gehabt, sagte er gestern: "Danach habe ich Englisch nie gebraucht. McDonald's mag ich nicht und für Small Talk hat es gereicht." Als er mit 56 nach Brüssel gewechselt sei, habe er deshalb kräftig lernen müssen, erklärte der frühere Regierungschef von Baden-Württemberg. Oettinger riet aber zur Gelassenheit: "Nur Deutsche denken, wir brauchen perfektes Oxford-Englisch, wie es Shakespeare hatte." Spanier zum Beispiel hätten da ein ganz anderes Selbstbewusstsein.

2010 war Oettinger durch eine Rede in äußerst holprigem Englisch unfreiwillig zu einem Internet-Star geworden. Sein denkwürdiger Auftritt wurde hunderttausendfach geklickt und teils mit Werbung von Sprachschulen unterlegt.