EU-Grenzschützer beginnen Einsatz in Italien

Lampedusa/Brüssel. Nach der Flüchtlingswelle aus Tunesien hat die europäische Grenzschutzagentur Frontex gestern ihren Einsatz in Italien begonnen. Vor rund einer Woche waren Tausende mit Booten auf der kleinen Felsinsel Lampedusa südlich von Sizilien angekommen. Zunächst sollen mindestens ein Flugzeug und zusätzliche Patrouillenboote an der italienischen Grenze eingesetzt werden

Lampedusa/Brüssel. Nach der Flüchtlingswelle aus Tunesien hat die europäische Grenzschutzagentur Frontex gestern ihren Einsatz in Italien begonnen. Vor rund einer Woche waren Tausende mit Booten auf der kleinen Felsinsel Lampedusa südlich von Sizilien angekommen. Zunächst sollen mindestens ein Flugzeug und zusätzliche Patrouillenboote an der italienischen Grenze eingesetzt werden. Man wolle Italien angesichts der Flüchtlingswelle helfen, sagte gestern EU-Binnenkommissarin Cecilia Malmström. Die zusätzlichen Kräfte sollen mit der italienischen und der maltesischen Küstenwache die Gewässer zwischen Lampedusa und der nordafrikanischen Küste kontrollieren. dpa