Erziehermangel gefährdet Krippenplatz-Garantie

Berlin. Ein starker Mangel an Erziehern in Westdeutschland könnte nach Ansicht von Experten die von 2013 an geltende Krippenplatz-Garantie für Kleinkinder gefährden. In zwei Jahren würden im Westen voraussichtlich 24 700 Fachkräfte fehlen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Berechnungen des Deutschen Jugendinstituts in München

Berlin. Ein starker Mangel an Erziehern in Westdeutschland könnte nach Ansicht von Experten die von 2013 an geltende Krippenplatz-Garantie für Kleinkinder gefährden. In zwei Jahren würden im Westen voraussichtlich 24 700 Fachkräfte fehlen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Berechnungen des Deutschen Jugendinstituts in München. Vielen Familien könnte ein Betreuungsplatz damit verwehrt bleiben, obwohl dann ein gesetzlicher Anspruch besteht. Das Bundesfamilienministerium wies dies Befürchtungen zurück.Die Berechnungen des Jugendinstituts gehen davon aus, dass von 2013 an in Ostdeutschland 51 Prozent und im Westen 37 Prozent der Kinder zwischen einem und drei Jahren betreut werden sollen. Vom 1. Juli 2013 an haben die Eltern aller Kinder, die älter als ein Jahr sind, einen Rechtsanspruch auf Betreuung. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Schlaflos in SchafbrückeDie Montessorischule am Geisberg hat einen Hahn. Der macht, was Hähne oft machen. Krähen. Zu viel und zu laut für viele Nachbarn. Für die Schule gehört das Tier zum Schulleben, die Nachbarn sind vom täglichen Krach genervt. Alles e
Schlaflos in SchafbrückeDie Montessorischule am Geisberg hat einen Hahn. Der macht, was Hähne oft machen. Krähen. Zu viel und zu laut für viele Nachbarn. Für die Schule gehört das Tier zum Schulleben, die Nachbarn sind vom täglichen Krach genervt. Alles e