Erzbistum hält Exorzismus auch in Zukunft für möglich

Erzbistum hält Exorzismus auch in Zukunft für möglich

Paderborn. Das Erzbistum Paderborn hält den umstrittenen katholischen Ritus des Exorzismus auch in Zukunft für möglich. "Der Exorzismus gehört zum Wesen der Kirche", sagte der Pressesprecher des Erzbistums, Ägidius Engel, am Dienstag. Zugleich betonte Engel, dass dieser Ritus in einer reformierten Fassung und nur unter strengen Auflagen genehmigt werde

Paderborn. Das Erzbistum Paderborn hält den umstrittenen katholischen Ritus des Exorzismus auch in Zukunft für möglich. "Der Exorzismus gehört zum Wesen der Kirche", sagte der Pressesprecher des Erzbistums, Ägidius Engel, am Dienstag. Zugleich betonte Engel, dass dieser Ritus in einer reformierten Fassung und nur unter strengen Auflagen genehmigt werde. Seit 1999 gab es laut Engel 18 "ernst zu nehmende Anfragen". In drei Fällen habe das Erzbistum zwischen 2000 und 2003 eine Beauftragung zum Exorzismus gegeben. Von den drei offiziellen Exorzismus-Fällen sind laut Engel zwei Menschen geheilt worden. epd

Mehr von Saarbrücker Zeitung