Erdogan will türkische Gymnasien in Deutschland

Erdogan will türkische Gymnasien in Deutschland

Hamburg. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan (Foto: afp) macht sich weiter für türkische Gymnasien in Deutschland stark. "In der Türkei haben wir deutsche Gymnasien — warum sollte es keine türkischen Gymnasien in Deutschland geben?", fragte Erdogan in der Wochenzeitung "Die Zeit"

Hamburg. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan (Foto: afp) macht sich weiter für türkische Gymnasien in Deutschland stark. "In der Türkei haben wir deutsche Gymnasien — warum sollte es keine türkischen Gymnasien in Deutschland geben?", fragte Erdogan in der Wochenzeitung "Die Zeit". Er begründete seinen Vorstoß mit den Sprachproblemen vieler Türken in Deutschland. "Hier hat Deutschland noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt", kritisierte er. Erdogan schlug für die Zeit nach dem Abitur auch eine türkisch geprägte Ausbildung in Deutschland vor. "Wir gründen gerade die Türkisch-Deutsche Universität in Istanbul. Warum gründen wir nicht auch eine bei Ihnen?" Das sei kein Luxus, sondern ein Beitrag zur Integration. Der türkische Ministerpräsident sprach sich außerdem für die Einführung der doppelten Staatsangehörigkeit aus. Erdogan bezeichnete es als "sehr bedauerlich, dass Deutschland zu den Ländern in der Europäischen Union gehört, die das nicht zulassen". ddp