1. Nachrichten
  2. Politik

Erdogan bestätigt Inhalte von Telefonmitschnitten

Erdogan bestätigt Inhalte von Telefonmitschnitten

Der durch Korruptionsvorwürfe unter Druck geratene türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Echtheit von zwei Mitschnitten bestätigt, die nach Einschätzung seiner Kritiker eine illegitime Einflussnahme auf einen Gerichtsprozess und eine Ausschreibung belegen. Im Internet waren Mitschnitte von Telefonaten Erdogans aufgetaucht.

Der Ministerpräsident hatte die meisten als Fälschungen zurückgewiesen, einige aber auch bestätigt. So räumte er bereits ein, einen Fernsehsender aufgefordert zu haben, weniger ausführlich über die Opposition zu berichten. Einige Mitschnitte waren offenbar von der Staatsanwaltschaft im Rahmen der von Erdogan kritisierten Korruptionsermittlungen angeordnet worden. Gestern nahm Erdogan zu einem Mitschnitt Stellung, in dem er mit seinem damaligen Justizminister über einen Prozess gegen den Erdogan-kritischen Medienunternehmer Aydin Dogan spricht. In dem Telefonat ärgert sich Erdogan über einen Freispruch für Dogan. Im zweiten Mitschnitt geht es um die Ausschreibung zum Bau eines Kriegsschiffes.