1. Nachrichten
  2. Politik

Empörung über Rüttgers-Attacke gegen Ausländer

Empörung über Rüttgers-Attacke gegen Ausländer

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU, Foto: dpa) hat mit abfälligen Worten über rumänische Arbeiter Empörung ausgelöst

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU, Foto: dpa) hat mit abfälligen Worten über rumänische Arbeiter Empörung ausgelöst. Mit Blick auf die Abwanderung des Bochumer Nokia-Werks nach Rumänien hatte er bei einem Wahlkampfauftritt gesagt: "Im Unterschied zu den Arbeitnehmern im Ruhrgebiet kommen die in Rumänien nicht morgens um sieben zur ersten Schicht und bleiben bis zum Schluss da. Sondern sie kommen und gehen, wann sie wollen, und sie wissen nicht was sie tun." Rüttgers habe damit die Arbeitsmoral der Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen herausgestellt, sagte der Generalsekretär der NRW-CDU, Hendrik Wüst. Ein SPD-Sprecher sagte, Rüttgers sei "bekannt für seine fremdenfeindlichen Entgleisungen", etwa für seine "Kinder-statt-Inder"-Kampagne im Wahlkampf 2000. Inzwischen hat sich Rüttgers für seine Aussagen entschuldigt. dpa