1. Nachrichten
  2. Politik

Dortmund lädt am Wochenende zur ersten Scheidungsmesse

Dortmund lädt am Wochenende zur ersten Scheidungsmesse

Vom Kleid über stilvollen Blumenschmuck bis zur vierstöckigen Torte - auf Hochzeitsmessen finden Paare Inspirationen für den "schönsten Tag" des Lebens. Doch was, wenn es mit der ewigen Liebe nicht klappt?

Wer gibt dann die guten Tipps? Diese Frage stellte sich auch Christopher Prüfer und rief die bundesweit erste Scheidungsmesse ins Leben. Sie findet am Samstag in Dortmund statt.

Unter den knapp 30 Ausstellern sind nach Angaben der Veranstalter unter anderem Mediatoren, Versicherungen, ein Eheberater, das Netzwerk Schuldnerberatung, ein Anbieter für Vaterschaftstests , eine Wellness-Oase, ein Friseur sowie ein Reiseveranstalter. Besucher können sich auch kostenlos von einem Anwalt beraten lassen.

Nach der Messe findet eine große Scheidungsparty statt, bei der auch Speed-Dating angeboten wird. Wer geschieden sei, dürfe nicht stigmatisiert werden, erklärte Prüfer. Obwohl jährlich etwa 170 000 Ehen beendet würden, sei Scheidung in Deutschland immer noch ein großes Tabuthema, kritisierte er.