Dobrindt soll künftig CSU-Bundesminister koordinieren

Berlin · Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) soll sich künftig um die Koordinierung der drei CSU-Minister in der Bundesregierung kümmern. „Ich habe die Schulterklappen wieder aufgelegt.

Mein Auftrag lautet nicht, der General zu sein", sagte der frühere CSU-Generalsekretär dem "Spiegel". "Aber ich werde künftig ein Minister sein, der sich neben der Verkehrs- und Digitalpolitik auch stärker mit den allgemeinen Themen und der Koordinierung der CSU-Ressorts beschäftigt."

Dobrindt wird nun dem Bericht zufolge jedem Dienstagabend vor der Kabinettssitzung seine Kollegen Gerd Müller (wirtschaftliche Zusammenarbeit) und Christian Schmidt (Landwirtschaft) in sein Ministerium einladen. Die drei sollen auch Themen außerhalb ihrer Ressortzuständigkeit besprechen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort