Ex-Bundesaußenminister Dieses neue Amt tritt Heiko Maas 2024 an

Bereits zum neuen Jahr wird Heiko Maas ein neues Amt antreten. Er tritt damit die direkte Nachfolge der früheren Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth an.

Dieses neue Amt tritt Ex-Bundesaußenminister​ Heiko Maas 2024 an​
Foto: Oliver Dietze

Der frühere Bundesaußenminister Heiko Maas ist neuer Präsident des Deutschen Polen-Instituts. Die Mitgliederversammlung des Trägervereins habe den ehemaligen SPD-Politiker als Nachfolger der früheren Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth gewählt, teilte das Deutsche Polen-Institut in Darmstadt am Montag mit. Der 57 Jahre alte Saarländer tritt das Amt zu Beginn des neuen Jahres an. Rita Süssmuth stand dem Institut seit 2006 als Präsidentin vor. Sie ist zur ersten Ehrenpräsidentin ernannt worden.

Abschied von der Politik: So lief die Karriere von Heiko Maas
24 Bilder

Heiko Maas: Sein Leben und seine Karriere in Bildern

24 Bilder
Foto: BeckerBredel

Maas hat sich als Bundesaußenminister um enge Beziehungen zu Polen bemüht

Der Jurist Maas habe sich in seiner Zeit als Bundesaußenminister (2018-2021) um enge Beziehungen zu Polen bemüht, hieß es. Er habe sich für die Entstehung eines „Orts des Erinnerns und der Begegnung mit Polen“ eingesetzt, das inzwischen als „Deutsch-Polnisches Haus“ weiterentwickelt werde.

Das 1980 in Darmstadt gegründete Deutsche Polen-Institut beschreibt sich als ein Zentrum für polnische Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaft und die deutsch-polnischen Beziehungen. Es will nach eigenen Angaben das Wissen über den Nachbarn Polen als ein Kernland europäischer Kultur und als wichtiger Partner Deutschlands erweitern. Träger sind das Land Hessen, die Gemeinschaft der Bundesländer in der Kultusministerkonferenz, das Auswärtige Amt und die Stadt Darmstadt.

(epd)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort