1. Nachrichten
  2. Politik

Die reale Gefahr aus dem Netz

Die reale Gefahr aus dem Netz

Meinung:Die reale Gefahr aus dem Netz

Von SZ-RedakteurPascal Becher

Endlich stellt sich Deutschland den Bedrohungen der virtuellen Welt - und baut eine eigene Cyber-Einheit bei der Bundeswehr auf. Das wurde auch höchste Zeit. Denn Attacken über das Netz sind längst an der Tagesordnung. Allein 2014 soll die Bundeswehr 6000 Angriffe auf ihr Netzwerk registriert haben. Das Netz der Regierung soll sogar täglich bis zu 20 Mal attackiert werden. Wie dilettantisch der Staat darauf reagiert, hat ein Angriff auf den Bundestag im Mai gezeigt. Die Kriminellen konnten tagelang geheime Mails lesen, Passwörter sammeln, eigentlich alles machen, was sie wollten. Was wäre, wenn es diese Hacker nicht auf das Zentrum der deutschen Demokratie, sondern auf ein Atomkraftwerk abgesehen hätten? Hätte der Bund auch so kläglich versagt? Fraglich ist aber, ob Ursula von der Leyen überhaupt genug Geld hat, um die für eine schlagkräftige Cyber-Truppe notwendigen Top-Spezialisten einzustellen. An denen baggert auch die Wirtschaft, und deren Etats sind größer als der von der Leyens.