1. Nachrichten
  2. Politik

Deutscher Soldat in Afghanistan verwundet

Deutscher Soldat in Afghanistan verwundet

Deutscher Soldat in Afghanistan verwundet Kundus. Bei einem Gefecht in der nordafghanischen Provinz Kundus ist gestern Morgen ein Bundeswehrsoldat verwundet worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam mitteilte, war eine Gruppe deutscher Soldaten beschossen worden

Deutscher Soldat in Afghanistan verwundet Kundus. Bei einem Gefecht in der nordafghanischen Provinz Kundus ist gestern Morgen ein Bundeswehrsoldat verwundet worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam mitteilte, war eine Gruppe deutscher Soldaten beschossen worden. Der Verletzte wurde nach Kundus geflogen und befindet sich den Angaben zufolge außer Lebensgefahr. Die Bundeswehrsoldaten erwiderten das Feuer, die Gefechte waren erst nach mehreren Stunden beendet. dpa Nahost-Gespräche verschobenTel Aviv. Die auf Druck der USA wieder aufgenommenen Friedensgespräche in Nahost treten weiter auf der Stelle. Ein für nächste Woche in Paris geplantes Treffen zwischen Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wird einem Zeitungsbericht zufolge verschoben. Die Begegnung werde jetzt wahrscheinlich Ende November stattfinden, berichtete die israelische "Jerusalem Post". dpaSüdwest-SPD: Schmid soll Mappus stürzenUlm. Der 37-jährige Jurist Nils Schmid führt die baden-württembergische SPD in die Landtagswahl im März 2011. Der Landesvorsitzende erhielt am Samstag beim Parteitag in Ulm 92 Prozent der Stimmen. Schmid hatte zuvor in seiner Rede angekündigt, Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) nach dem 27. März ablösen zu wollen. dpa