Das ist es wert

Meinung:

Das ist es wert

Von SZ-Redakteur Ulrich Brenner

Nein, das Bild von der Bananenrepublik, das nun im Zuge der verschobenen Präsidentenwahl von Österreich gezeichnet wird, es passt gar nicht. In Bananenrepubliken wird nicht gewählt und wenn, dann lassen Machthaber die Urnen nach Bedarf auffüllen. Oder die Menschen "dürfen" offen ihr Kreuz machen - damit die Obrigkeit auch gut sehen kann, was sie wählen. Dagegen hat in Österreich ein Gericht eine Abstimmung wegen eines nicht mal wahlentscheidenden Formfehlers gekippt - hart, aber rechtlich zwingend. Und nun wird der Wiederholungstermin verschoben, um sicherzustellen, dass auch jede Stimme zählt. Gut so! Die Österreicher senden eine wichtige Botschaft an die Welt: Mit dem Wahlprozess ist nicht zu spaßen. Seine Integrität ist die Basis des Vertrauens in den demokratischen Staat. Das ist es wert, diesen Aufwand zu treiben - und sogar etwas Spott zu ertragen.