CDU-Vize Wulff fordert von der Partei mehr Kampfgeist

CDU-Vize Wulff fordert von der Partei mehr Kampfgeist

Berlin. Die CDU-Debatte über den weiteren Reformkurs der Partei hält an. Während CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla vor Reformen gegen die Bevölkerung warnte, verlangte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) von seiner Partei Mut zu unpopulären Schritten

Berlin. Die CDU-Debatte über den weiteren Reformkurs der Partei hält an. Während CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla vor Reformen gegen die Bevölkerung warnte, verlangte der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) von seiner Partei Mut zu unpopulären Schritten. Deutschland brauche "weitere Reformen für mehr Wachstum", sagte Pofalla. Die Frage sei dabei, wie diese Reformen so ausgestaltet werden könnten, dass die Leistungsträger gestärkt und die "Leistungsschwächeren auch mitgenommen" werden. Wulff forderte von seiner Partei "mehr Kampfgeist und mehr Mut". Die CDU sei immer stark gewesen, "wenn sie Widerstände überwunden hat". ddp

Mehr von Saarbrücker Zeitung