Gibt die Ampel das Kiffen frei? Cannabis legalisieren? Die SZ-Leser auf Facebook haben eine klare Meinung dazu

Saarbrücken · Die umstrittene Freigabe von Cannabis rückt mit einer möglichen Ampel-Koalition näher. Wir haben die SZ-Fans auf Facebook gefragt, was sie davon halten – mit einem eindeutigen Ergebnis.

 Ein Mann raucht eine selbst gedrehte Cannabis-Zigarette.

Ein Mann raucht eine selbst gedrehte Cannabis-Zigarette.

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Sollten die Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen erfolgreich sein, könnte ein Ergebnis auch eine kontrollierte Freigabe von Cannabis sein. Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sprach sich zuletzt dafür aus, in einem möglichen Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP eine Legalisierung von Cannabis festzuschreiben.

Die SZ-Leser haben zu dem Thema eine eindeutige Meinung: „Cannabis legalisieren und wie Alkohol behandeln. Ich verstehe das Problem der Polizei nicht. Außerdem kämen so Steuereinnahmen dazu, die der Staat gut gebrauchen kann. Schließlich ist es wie bei Alkohol, niemand wird gezwungen etwas zu trinken oder zu rauchen“, kommentierte eine Leserin auf unserer SZ-Facebook-Seite.

Auch ein anderer SZ-Leser sprach sich für eine Legalisierung von Cannabis aus: „Ich bin absolut für die Legalisierung, damit sinkt der Schwarzmarkt von Cannabis. Das Cannabis wird staatlich getestet und man bekommt kein Cannabis mit Glas oder Hash mit Reifen und Medikamenten. Hatte ich beides schon, das ist das Schlimmste bei dem Schwarzmarkt-Cannabis und das ist auch das Gefährlichste daran.“ Ein weiterer User erklärte, dass „das alte verstaubte Denken keinen Platz mehr in dieser Welt hat“ und sprach sich ebenfalls für eine „kontrollierte Abgabe von sauberen Cannabis an Volljährige aus“. In der Schmerztherapie sei Cannabis zudem ein Segen für viele.

„Es gibt nur eine Option, die kriminellen Vereinigungen das Geld abdreht, Missbrauch innerhalb der Szene beendet, die Krankenkassen sowie die Strafverfolgung erheblich entlastet und Steuern generiert“, kommentierte ein weiterer Facebook-User und sprach sich ebenfalls für die Legalisierung von Cannabis aus. Eine weitere Leserin sieht dies ähnlich: „Kein Mensch ist kriminell nur weil er mal einen Joint raucht. Dann könnte man ebenso sagen, wer ein Glas Wein trinkt ist kriminell.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort