1. Nachrichten
  2. Politik

Bundesregierung will Lärmschutz an Autobahnen verbessern

Bundesregierung will Lärmschutz an Autobahnen verbessern

Hamburg. Die Bundesregierung will den Lärmschutz an Autobahnen und Bundesstraßen verbessern und dafür langfristig 1,5 Milliarden Euro aufwenden. "Verkehrslärm kann krank machen

Hamburg. Die Bundesregierung will den Lärmschutz an Autobahnen und Bundesstraßen verbessern und dafür langfristig 1,5 Milliarden Euro aufwenden. "Verkehrslärm kann krank machen. Deswegen senken wir die Werte für den Lärmschutz an schon bestehenden Bundesstraßen und Autobahnen um drei Dezibel ab", sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) gestern dem "Hamburger Abendblatt". Das entspreche akustisch der Halbierung des vorbeifahrenden Verkehrs. Der Minister kündigte den Einbau zusätzlicher Lärmschutzwände und Lärmschutzfenster an. 2010 würden dafür 50 Millionen Euro eingesetzt, der Gesamtbedarf liege bundesweit bei 1,5 Milliarden Euro. dpa