1. Nachrichten
  2. Politik

Bundes-SPD stärkt Matschie in Thüringen den Rücken

Bundes-SPD stärkt Matschie in Thüringen den Rücken

Berlin. Im Machtkampf bei den Thüringer Sozialdemokraten hat sich die Bundes-SPD klar hinter den Landesvorsitzenden Christoph Matschie (Foto: dpa) gestellt. Man habe "volles Vertrauen in den legitimierten SPD-Landesvorstand", sagte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gestern nach einer Sitzung des Präsidiums in Berlin

Berlin. Im Machtkampf bei den Thüringer Sozialdemokraten hat sich die Bundes-SPD klar hinter den Landesvorsitzenden Christoph Matschie (Foto: dpa) gestellt. Man habe "volles Vertrauen in den legitimierten SPD-Landesvorstand", sagte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gestern nach einer Sitzung des Präsidiums in Berlin. Nach Heils Ansicht ist Matschie mit dem schwierigen Ergebnis der Landtagswahl "sehr verantwortlich" umgegangen. Die Linkspartei habe mit ihrem Angebot für eine gemeinsame Regierung ein "schräges Spiel" gespielt. Bei nur einer Stimme Mehrheit von SPD und Linken im neuen Erfurter Landtag hätte eine Koalition ohne die Grünen auf unsicheren Füßen gestanden. Eine Beteiligung der Grünen sei jedoch immer unwahrscheinlicher geworden.

Heil betonte, die letzte Entscheidung über die künftige Koalition liege unverändert in Erfurt und nicht in Berlin. Dem Vernehmen nach gab es im SPD-Präsidium starken Unmut über den Ablauf der turbulenten "Basisversammlung" der thüringischen SPD am Wochenende. Kritisiert wurde, dass Gegner Matschies aus der SPD versucht hätten, die Koalitionsverhandlungen mit der CDU zu stoppen. dpa