Bürger-Patrouillen im Saarland wollen öffentliche Plätze schützen

Bürger-Patrouillen im Saarland wollen öffentliche Plätze schützen

Nach den Gewaltexzessen in Köln wollen sich Bürger in mehreren saarländischen Städten zusammentun, um sich vor Übergriffen zu wappnen. Mehrere hundert Bürger schlossen sich in einer Facebook-Gruppe mit dem Namen "Bürgerwehr Saarland" zusammen.

Ein Teil von ihnen bekundete Interesse, Streife zu gehen.

Die Polizei erklärte, wenn Bürger die Augen offenhielten und eine verdächtige Wahrnehmung meldeten, sei dies grundsätzlich eine gute Sache. Bürgerwachten gegen Wohnungseinbrüche stehe man offen gegenüber. Bewaffnete Gruppen werde man aber nicht dulden, so ein Sprecher. Die Sicherheit im Saarland sei gewährleistet. >

Mehr von Saarbrücker Zeitung