1. Nachrichten
  2. Politik

Brandanschlag auf geplantes Flüchtlingsheim in Brandenburg

Brandanschlag auf geplantes Flüchtlingsheim in Brandenburg

Erneut ist in Deutschland ein Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft verübt worden - dieses Mal in Brandenburg. Die Täter legten in der Nacht auf Samstag in Zossen südlich von Berlin das Feuer.

Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest, teilte ein Sprecher mit. Die 23 und 32 Jahre alten Männer aus der Region gehören laut Polizei der rechtsextremen Szene an. Der Schaden an dem Gebäude sei gering. Die Männer hätten drei Abfallcontainer angezündet. Inzwischen seien die Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß, wie die Polizei gestern mitteilte.