BND-Chef Uhrlau warnt vor Anschlägen vor der Bundestagswahl

BND-Chef Uhrlau warnt vor Anschlägen vor der Bundestagswahl

Düsseldorf. Die Gefahr terroristischer Anschläge radikaler Islamisten auf Deutsche wird nach BND-Einschätzung vor der Bundestagswahl wachsen. Darauf hat der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Ernst Uhrlau, in einem Interview hingewiesen

Düsseldorf. Die Gefahr terroristischer Anschläge radikaler Islamisten auf Deutsche wird nach BND-Einschätzung vor der Bundestagswahl wachsen. Darauf hat der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Ernst Uhrlau, in einem Interview hingewiesen. "Al Qaida, aber auch Taliban haben immer sehr sorgfältig darauf geachtet, Einfluss auf nationale Entscheidungsprozesse zu nehmen", sagte Uhrlau. "In zwei Videobotschaften gab es bereits den Verweis auf die Wahlen im Herbst." Die Taliban und Al Qaida wollten Deutschland als Teil der "Kreuzritter" in Afghanistan angreifen, das sei ihre Kernbotschaft. ddp