Blutdoping

Blutdoping Wenn es um Leistungssport geht, hat man oft auch das Thema Doping im Hinterkopf. Besonders beim Radsport und in der Leichtathletik arbeiten viele Sportler mit verbotenen Mitteln und lassen ihr Blut dopen. Dazu bekommen sie einige Wochen vor dem Wettkampf Blut abgenommen

Blutdoping Wenn es um Leistungssport geht, hat man oft auch das Thema Doping im Hinterkopf. Besonders beim Radsport und in der Leichtathletik arbeiten viele Sportler mit verbotenen Mitteln und lassen ihr Blut dopen. Dazu bekommen sie einige Wochen vor dem Wettkampf Blut abgenommen. Der größte Teil des Blutes wird dann gleich wieder zurück in den Körper gespritzt, nicht aber die roten Blutkörperchen. Sie sind besonders wichtig für die Ausdauer eines Menschen. Sie werden haltbar gemacht und bis kurz vor dem Wettkampf aufbewahrt. Dann werden sie in den Körper zurückgespritzt, wodurch der Sportler sehr fit wird. Diese Art des Dopings ist jedoch verboten. logo!, die ZDF-Nachrichten für Kinder - heute um 8.50 Uhr im ZDF.