1. Nachrichten
  2. Politik

Birmas Oppositionsführerin Suu Kyi will Berufung gegen Urteil

Birmas Oppositionsführerin Suu Kyi will Berufung gegen Urteil

Rangun/New York. Die birmanische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi will gegen die Verlängerung ihres Hausarrests Berufung einlegen. Das kündigte Suu Kyis Anwalt gestern an. Ein Sondergericht hatte Suu Kyi am Dienstag zu drei Jahren Haft und Zwangsarbeit verurteilt

Rangun/New York. Die birmanische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi will gegen die Verlängerung ihres Hausarrests Berufung einlegen. Das kündigte Suu Kyis Anwalt gestern an. Ein Sondergericht hatte Suu Kyi am Dienstag zu drei Jahren Haft und Zwangsarbeit verurteilt. Birmas Militärmachthaber Than Shwe hatte die Strafe in die Verlängerung des Hausarrests um 18 Monate abmildern lassen. Während Regierungen und Menschenrechtsorganisationen weltweit von Birmas Militärjunta die Freilassung der 64-jährigen Oppositionsführerin verlangten, konnte sich der UN-Sicherheitsrat vorerst nicht auf eine Verurteilung des umstrittenen Urteils einigen. Einige Mitgliedsländer - darunter China und Russland - verlangten eine Bedenkpause. dpa