Bald Klarheit über Linken-Spitze - Bartsch soll Fraktionsvize werden

Bald Klarheit über Linken-Spitze - Bartsch soll Fraktionsvize werden

Saarbrücken/Berlin. Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine wird an diesem Samstag in Berlin an der Sitzung des Parteivorstandes teilnehmen. Das bestätigte er gestern der Saarbrücker Zeitung. Partei-Kreise erwarten, dass sich Lafontaine bei dieser Gelegenheit zu seiner weiteren politischen Zukunft äußern wird

Saarbrücken/Berlin. Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine wird an diesem Samstag in Berlin an der Sitzung des Parteivorstandes teilnehmen. Das bestätigte er gestern der Saarbrücker Zeitung. Partei-Kreise erwarten, dass sich Lafontaine bei dieser Gelegenheit zu seiner weiteren politischen Zukunft äußern wird. Dabei geht es darum, ob er auf dem kommenden Parteitag erneut als Bundesparteichef kandidiert und ob er eines seiner Parlamentsmandate in Bundestag und Saar-Landtag aufgibt. Angesichts der Tatsache, dass seine Krebserkrankung eine lange Nachsorge erforderlich macht, wird damit gerechnet, dass Lafontaine sein politisches Engagement zurückfahren wird. Bereits am Vortag hatte Fraktionschef Gregor Gysi erklärt, Lafontaine sei wie kein anderer in der Lage, auch vom Saarland aus erfolgreich Politik zu machen. Derweil wird der scheidende Bundesgeschäftsführer der Linken, Dietmar Bartsch, voraussichtlich zusätzlicher stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion. Das wurde gestern in Berlin bekannt. Nach einem parteiinternen Machtkampf hatte Bartsch in der vergangenen Woche angekündigt, er wolle auf dem Parteitag im Mai nicht mehr als Bundesgeschäftsführer kandidieren. Ihm war Illoyalität gegenüber Lafontaine vorgeworfen worden. gp/dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung