Ausnahmezustand in Tunesien verlängert

Ausnahmezustand in Tunesien verlängert

NPD macht gegen Flüchtlingsheim mobil Im sächsischen Schneeberg bei Aue sind am Samstag nach Polizeiangaben bis zu 1800 Menschen einem NPD-Aufruf nachgekommen und haben für die Schließung des örtlichen Asylbewerberheims demonstriert. Sie versammelten sich auf dem Marktplatz des Erzgebirge-Ortes zu einem Fackelzug.

Gegen die Nazi-Kundgebung demonstrierten nach Polizeiangaben rund 500 Menschen.

Theurer neuer Chef der Südwest-FDP

Der Europaabgeordnete Michael Theurer ist neuer Vorsitzender der FDP in Baden-Württemberg. Er folgt auf Birgit Homburger, die sich aus der Führungsriege zurückgezogen hat. Der 46-jährige Theurer setzte sich am Samstag beim Parteitag in Filderstadt im zweiten Wahlgang mit 50,6 Prozent der Stimmen knapp gegen Landtagsfraktionschef Hans-Ulrich Rülke (47,8 Prozent) durch.

Ausnahmezustand in Tunesien verlängert

Der Ausnahmezustand in Tunesien ist unter dem Eindruck des jüngsten Selbstmordanschlags vor einem Vier-Sterne-Hotel in der Küstenstadt Sousse bis Juni des kommenden Jahres verlängert worden. Staatspräsident Moncef Marzouki habe dies entschieden, meldete gestern die tunesische Nachrichtenagentur TAP. In den letzten Wochen haben sich die Angriffe mutmaßlicher islamistischer Terroristen gehäuft.