1. Nachrichten
  2. Politik
  3. Ausland

Tansania verbietet Plastiktüten

Kampf gegen Müll : Immer mehr Länder verbieten Plastiktüten ganz

Nach vielen vor allem afrikanischen Ländern führt nun auch Tansania ein Verbot von Plastiktüten ein. Seit Samstag dürfen dort keine Tüten mehr importiert, exportiert, hergestellt, verkauft oder genutzt werden.

Herstellern droht eine Geldstrafe von bis zu einer Milliarde tansanischer Schillinge (etwa 390 000 Euro) oder zwei Jahre Haft, wie January Makamba, Staatssekretär für Umwelt im Büro des Vizepräsidenten, sagte.

Ein Nutzer einer Plastiktüte könnte demnach mit 30 000 Schillingen (etwa zwölf Euro) oder zwei Wochen im Gefängnis bestraft werden. Plastik etwa für medizinischen Gebrauch, in der Landwirtschaft oder in der Bauindustrie sind von dem Verbot ausgenommen.

Damit folgt Tansania anderen Ländern wie Ruanda und Kenia, die bereits ein Plastiktüten-Verbot eingeführt haben. Nach Angaben des UN-Umweltprogramms haben weltweit 61 Staaten die Herstellung und den Import von Plastiktüten verboten und 83 Staaten ihren kostenlosen Vertrieb.